Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Topnews Religion rss

Stehlen ist lässlich, Sex ist Sünde – in der religiösen Moral steckt auch ein Politikum(0)

14. Juli 2018

Christus vergab der Ehebrecherin und sagte, dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr gehen werde als ein reicher Mann ins Himmelreich. Die religiöse Moral setzt generell andere Akzente – und das dient dem Selbsterhalt der Gesellschaft. (Neue Zürcher Zeitung/08.06.)

Gesamter Beitrag »

Man kann auch weltlich glauben

Ja, es gibt eine säkulare Religiosität. Überlegungen eines Philosophen zu Pfingsten. Autor: Wilhelm Schmid —– Weiter zu einem kostenfreien aber anmeldepflichtigen Artikel auf ZEIT-Online vom 20.05.18. Siehe dazu auch die beiden Essays vom “Großvater des modernen Immortalismus” Prentice Mulford noch vom Ende des 19. Jahrhunderts Die Kirche des schweigenden Verlangens und Die Kraft aus der Sonne. Siehe aber ebenfalls noch einmal den Eintrag von letzter Woche Die Sonne macht uns krank – aber auch gesund sowie den Eintrag vom 19.05.18 Universelle Spiritualität: Heilige Schrift? Ich hätte da eine Idee.

Lust und Last – Leibhafte Religion Teil 2

Religion und Leiblichkeit, ein schwieriges Verhältnis mit unendlich vielen Facetten. Nur wenige Lebensbereiche werden in den Religionen so stark reglementiert und kontrolliert wie die menschliche Sexualität. Nicht selten wird der Körper über Vorstellungen von ritueller Reinheit und Unreinheit “gezähmt”. Weiter zum Artikel auf ORF-Online vom 13.04.18. Siehe auch die Besprechung einer neuen Dokumentation auf Netflix Doku-Serie über Bhagwan: Als es den Ashram nach Oregon zog, Deutschlandfunk Kultur vom 08.04.18, wobei von Bhagwan Shree Rajneesh alias Osho als modernem Tantriker Werke wie “Vom Sex zum kosmischen Bewußtsein” oder Tantra, Spiritualität und Sex erschienen sind.

Kulturwissenschaftler: Christliche Botschaft des Osterfests verblasst

Die christliche Botschaft des Osterfestes verblasst nach Ansicht des Regensburger Kulturwissenschaftlers Gunther Hirschfelder in der öffentlichen Wahrnehmung immer mehr. Weiter zum Artikel auf Passauer Neue Presse-Online vom 25.03.18. Siehe dazu auch die Artikel aus christlicher Sicht “Das Grab ist leer – Jesus lebt”, jesus.de vom 17.03.18, Auferstehung kann man nicht verstehen, Rheinische Post-Online, und Auferstehung oder Unterwelt?, katholisch.de, beide vom 26.03.18, sowie die antichristliche Polemik Eine kleine Aufmunterung an Karfreitag, Telepolis vom 30.03.18.


Mehr in dieser Kategorie

Letzte Kommentare: (seit Juli 2017)