Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Topnews Religion rss

Himmlische Lust: Was Sex mit Gott zu tun hat(0)

5. März 2019

Gemeinhin gelten Sex und Gott als abgetrennte Welten. Obwohl die Bibel vor Erotik strotzt, hat die Kirche Sexualität häufig verteufelt. Dabei könne der intime sexuelle Akt auch ein Vorgeschmack auf die Ewigkeit sein, ist ein Theologe überzeugt. Weiter zum Artikel auf br.de vom 10.02.19. Siehe auch den Artikel Braucht die Kirche eine sexuelle Revolution?, srf.ch vom gleichen Tag.

Gesamter Beitrag »

Die Schlange, die sich in den Schwanz beißt

Jan Assmann sprach in der Neuen Universität Heidelberg über altägyptische Vorstellungen der Weltentstehung. Weiter zu einem Veranstaltungsbericht auf Rhein-Neckar-Zeitung-Online vom 25.01.19. Die Abbildung zeigt einen Anhänger, der als AURYN gestaltet ist, mit dem Michael Ende in seinem Roman “Die unendliche Geschichte” das altägyptische Symbol des Ouroboros popularisierte.

“Ein vitales Selbst wird sich schwer mit dem Tod abfinden”

Der Wunsch, dem Tod ein Schnippchen zu schlagen, findet sich zu allen Zeiten und in allen Kulturen. Die meisten Religionen reagieren auf die menschliche Furcht vor dem Ende mit dem Angebot eines ewigen Lebens. Doch wie geht der moderne Mensch, für den Gott längst tot ist, mit der Unausweichlichkeit des eigenen Todes und dem Ableben seiner Nächsten um? Weiter zum Interview mit Prof. Franz Josef Wetz zu seinem Buch Tot ohne Gott, Humanistischer Pressedienst vom 23.11.18. Siehe auch noch einmal den Topnews-Eintrag von Februar 2018 “Wer feiert, tötet nicht”.

Warum Menschen für ihren Glauben kämpfen

Vor 50 Jahren hat Religion in der Gesellschaft kaum mehr eine Rolle gespielt. Das hat sich grundlegend geändert. Neil MacGregor, Gründungsintendant des Humboldt-Forums in Berlin, hat ein Buch zur Bedeutung von Gott und Göttern veröffentlicht. Weiter zu einem Interview auf Deutschlandfunk Kultur vom 05.10.18 zum Buch Leben mit den Göttern.


Mehr in dieser Kategorie

Letzte Kommentare: (seit Mai 2018)