Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Science Fiction rss

Scifi-Serie “Ad Vitam” bei Arte: Sterben ist ja so was von gestern(0)

6. November 2018

“Blade Runner” trifft “Methusalem Komplott”: Die Serie “Ad Vitam” schafft mit raffiniertem Minimalismus eine Zukunftswelt, in der die Alten ewig leben. (SPON/01.11.)

Gesamter Beitrag »

Huanying Liu Cixin!

Für uns fing die ganze Sache eigentlich am 8. November 2013 an: Damals war SF-Autor David Brin für eine Lesung bei uns zu Gast und legte uns beiläufig ans Herz, die Augen nach dem Buch eines chinesischen Autors namens Cixin Liu offenzuhalten, das demnächst in englischer Übersetzung erscheinen würde. Weiter zu einem Veranstaltungsbericht auf der Homepage des Berliner Science Fiction- und Fantasy-Buchladens “Otherland” vom 19.10.18 zu einer Lesung in Berlin Mitte Oktober mit Cixin Liu, dem Autor der Trisolaris-Trilogie Die drei Sonnen. Siehe auch das Interview mit Cixin Liu auf ZEIT-Online vom 16.10.18. (Der letzte Link führt zu einem zwar kostenfreien aber anmeldepflichtigen Artikel.)

Erste Science-Fiction-Lounge “Think Ursula” auf der Buchmesse

Unbekannte Welten, neue Technologien, eine mögliche Zukunft – darum geht es bei der ersten Sci-Fi-Lounge auf der Frankfurter Buchmesse. (extratipp.com/13.10.)

Ad Vitam: Arte zeigt französische Serie Anfang November

Der Tod ist besiegt! Dank einer neuartigen Technik der Regenerierung altert der Mensch nicht mehr. Mit diesem Gedankenspiel beschäftigt sich die französische Serie Ad Vitam. Arte zeigt die sechs Episoden ab Anfang November. (serienjunkies.de/05.10.)


Mehr in dieser Kategorie

Letzte Kommentare: (seit Januar 2018)