Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Psychologie rss

Antidepressiva: Die dunkle Seite der Stimmungsaufheller(0)

29. März 2019

Viele Menschen berichten von starken Beschwerden wie Ängsten, Unruhe und Missempfindungen, wenn sie Antidepressiva absetzen – selbst dann, wenn die Wirkstoffmenge nur langsam reduziert wird. Immer mehr spricht dafür, dass Ärzte solche Entzugserscheinungen lange unterschätzt haben. Weiter zum Artikel auf spektrum.de vom 08.03.19. Siehe auch die Artikel Mehr Stress, mehr Pillen, mehr Kranke, FAZ-Online vom 26.02.19, Essen zum Schutz vor Depression?, laborpraxis.vogel.de vom 13.03.18, “Depressionen können auch Menschen treffen, die glücklich und erfolgreich sind”, Leipziger Volkszeitung-Online vom 14.03.19 und Langzeitnutzung von Antidepressiva weit verbreitet, spektrum.de vom 25.03.19.

Gesamter Beitrag »

Ständig im Alarmmodus? Mediziner gibt Tipps, wie Sie einen Ausweg finden

Innerlich unruhig ist fast jeder Mensch mal. Wenn der innere Alarmmodus allerdings überhandnimmt und Betroffene nicht mehr zur Ruhe kommen, können auch Krankheiten dahinterstecken. Weiter zum Artikel auf FOCUS-Online vom 06.03.19. Siehe auch etwas ausführlicher den Artikel Krankmachender Stress – das sind Alarmzeichen, SPIEGEL-Online vom 14.03.19.

Trauerbegleitung: Wenn Lust zum Tabu wird

Trauernde sollen kein körperliches Verlangen verspüren. So sieht es die gesellschaftliche Norm vor. Doch viele Betroffene empfinden anders. Was tun? (ZEIT/06.03.)

Empathie – eine überschätzte Fähigkeit

Empathie gilt heute vielen als menschliche Superkraft: Sie soll Arbeit menschlicher machen, Gesellschaften kitten, Demokratien retten. Aber kann sie halten, was sie verspricht? Der Philosoph David Lauer ist skeptisch. (Deutschlandfunk Kultur/03.03.)


Mehr in dieser Kategorie

Letzte Kommentare (seit August 2018):