FOREVER | Archiv für Psychologie
Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Psychologie rss

Wer glaubt, sich zu wenig zu bewegen, stirbt früher(0)

5. September 2017

Menschen, die sich im Vergleich zu anderen eher als Bewegungsmuffel klassifizieren, haben eine kürzere Lebenserwartung. Das gilt auch, wenn diese Selbsteinschätzung gar nicht stimmt. Weiter zum Artikel auf spektrum.de vom 30.08.17. Siehe auch die Artikel Stiftung Warentest: Kaum ein Fitness-Studio bietet gute Beratung, SPIEGEL-Online vom 31.08.17, Fitness oder Training: Was zählt mehr?, runnersworld.de vom 01.09.17, und Wie wichtig ist Schwitzen beim Sport?, Frankfurter Rundschau-Online, ebenfalls vom 01.09.17.

Gesamter Beitrag »

Verjüngungstraining: Einen Blick in die Zukunft wagen

Wie wird das Leben im Alter wohl aussehen? In diesem Verjüngungstraining geht es darum, ein Bild von der eigenen Zukunft zu skizzieren – und Gelerntes zu festigen. Weiter zu einer neuen Folge aus der Serie “Verjüngungstraining” auf SPIEGEL-Online vom 25.08.17. Siehe auch die vorherige Folge vom 18.08.17: Die Kraft der Beziehungen nutzen.

Familiäre Herausforderungen in Zeiten der Langlebigkeit

In nur 150 Jahren hat sich die Lebenserwartung verdoppelt. Die Eltern-Kind-Beziehung dauert sehr viel länger als je zuvor. Das ist eine Herausforderung, die vielen zu schaffen macht. (SRF/08.08.)

Gesunde Ernährung: “Keine Religion aus dem Essen machen”

Wie ernähre ich mich gesund? Der Ernährungspsychologe Christoph Klotter meint: vor allem mit mehr Gelassenheit. Ein Gespräch über Bauchgefühl, schlechtes Gewissen und die Geldfrage. (SPON/30.07.)


Mehr in dieser Kategorie