FOREVER | Archiv für Psychologie
Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Psychologie rss

Der Mann, das schwache Geschlecht?(0)

23. Mai 2017

(…) Vor dem Hintergrund, dass die Männer den Frauen nicht nur in Punkto körperlicher Kraft und Ausdauer überlegen sind, sondern auch aus Gesundheitsstudien im Allgemeinen als die Gesünderen hervorgehen, erscheint ihre geringere Lebenserwartung paradox. Ist der Mann vielleicht gar nicht das starke, sondern vielmehr das schwache Geschlecht? Wie lässt sich die kürzere Lebenszeit der Männer eigentlich erklären? Weiter zum Artikel auf pharma-relations.de vom 17.05.17. Siehe auch den Artikel Alles Hypochonder? Von wegen!, Neues Deutschland-Online vom 18.05.17. (Der zweite Link führt nur zu einer Anfangspassage.) Siehe ebenfalls noch einmal den Topnews-Eintrag von April 2015 Warum leben Frauen länger als Männer?.

Gesamter Beitrag »

Die Muttersprache steuert das Zeitgefühl

War es eine große Hochzeit oder eine lange Hochzeit? Je nach Muttersprache nehmen Menschen Zeit als Menge oder Distanz war. Zweisprachler können flexibel zwischen den Modellen wechseln. (SPON/03.05.)

Planungsfähigkeit motorische Fähigkeit sinkt im hohen Alter rapide

Aktuelle Studie zeigt Notwendigkeit des frühzeitigen Trainings

Im Alter lässt die Leistungsfähigkeit des Menschen aufgrund altersbedingter Beeinträchtigungen unumstritten nach. Forschende der Universitäten Rostock, Freiburg und Paderborn haben nun in einer gemeinsamen Studie herausfinden können, dass die Fähigkeit motorische Handlungen im Voraus zu planen mit zunehmendem Alter drastisch zurückgeht. (Informationsdienst Wissenschaft/02.05.)

So nutzen Sie die Fähigkeit zur Selbstheilung

Prof. Tobias Esch ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher. Er lehrt an der Uni Witten/ Herdecke. Angela Horstmann sprach mit ihm über das Thema Selbstheilung. (Kölnische Rundschau/25.04.)


Mehr in dieser Kategorie