Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Alternsforschung rss

Rückkehrprogramm NRW: Spitzenforscher beschäftigt sich mit dem Alterungsprozess(0)

23. März 2019

Dr. Patrick Rockenfeller betreibt nun an der Universität Witten/Herdecke Grundlagenforschung. Diese zielt darauf ab, langfristig besser zu verstehen, wie das menschliche Altern positiv beeinflusst und altersbedingte Krankheiten reduziert werden können. (Informationsdienst Wissenschaft/08.03.)

Gesamter Beitrag »

Forscher: Können Menschen bald 200 Jahre alt werden?

Verdoppelt sich bei Menschen bald die Lebenserwartung?

Werden wir Menschen in naher Zukunft durch eine Art Anti-Aging-Pille eine Lebenserwartung von 200 Jahren erreichen? Experten haben jetzt scheinbar einen Weg gefunden, um die Lebenserwartung von Würmer zu verdoppeln, lässt sich diese Methode auch beim Menschen einsetzen? (heilpraxis.net/08.03.)

116 Jahre alte Japanerin nun ältester Mensch der Welt

Sie interessiert sich im hohen Alter noch für Mathematik und spielt gerne das Brettspiel Othello: Die Japanerin Kane Tanaka ist mit 116 Jahren nun offiziell Guinness-Buch-Rekordhalterin. (SPIEGEL Online/09.03.)

Entzündungen versetzen alternde Hirnstammzellen in Schlaf

Im Alter nimmt die Anzahl an Stammzellen im Gehirn von Mäusen dramatisch ab. Die verbleibenden schützen sich vor dem völligen Verschwinden, indem sie in Schlaf versinken, wie Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum nun in der Zeitschrift CELL veröffentlichen. Weiter zum Artikel des Informationsdienst Wissenschaft vom 28.02.19. Siehe auch den Artikel an gleicher Stelle vom 27.02.19 Gehirn aus dem Takt: Altern verändert die Feinabstimmung neuronaler Rhythmen im Schlaf.


Mehr in dieser Kategorie

Letzte Kommentare: (seit Mai 2018)