Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Entzündungen versetzen alternde Hirnstammzellen in Schlaf

Im Alter nimmt die Anzahl an Stammzellen im Gehirn von Mäusen dramatisch ab. Die verbleibenden schützen sich vor dem völligen Verschwinden, indem sie in Schlaf versinken, wie Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum nun in der Zeitschrift CELL veröffentlichen. Weiter zum Artikel des Informationsdienst Wissenschaft vom 28.02.19. Siehe auch den Artikel an gleicher Stelle vom 27.02.19 Gehirn aus dem Takt: Altern verändert die Feinabstimmung neuronaler Rhythmen im Schlaf.

Antworten


What is 9 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

Letzte Kommentare: (seit Mai 2018)