Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Parkinson: Stammzellen gegen Schüttellähmung

Mit Hilfe von Stammzellen ist es Wissenschaftlern um Jun Takahashi von der Universität Kyoto in Japan gelungen, Symptome der Parkinsonkrankheit bei Affen zu lindern. Dazu entnahmen sie menschlichen Spendern ausgereifte Zellen, die sie zu induzierten pluripotenten Stammzellen (iPS) umprogrammierten. Weiter zu einem Artikel aus der Dezember-Ausgabe 2017 der Zeitschrift Gehirn&Geist. Siehe auch die Artikel Trotz Parkinson möglichst alt werden, Aachener Zeitung-Online vom 10.11.17, Wenn Frau Kullik tanzt, ZEIT-Online vom 13.11.17, Studie deckt für Parkinson verantwortlichen Mechanismus auf, esanum.de vom 24.11.17, und Forum Medizin zu Parkinson: 160 von 100.000 Menschen sind betroffen, Aachener Zeitung-Online vom 30.11.17.

Antworten


What is 3 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

Letzte Kommentare: (seit Juli 2017)