Spuren der Epigenetik des Alterns: Drehen an der Lebensuhr | FOREVER
Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Spuren der Epigenetik des Alterns: Drehen an der Lebensuhr

uhr_greis-9Auch wenn wir uns nur ungern damit abfinden: Jeder Mensch altert. Verantwortlich dafür ist nicht nur der Verschleiß. In unseren Zellen tickt zudem eine Altersuhr, die sagt, wann Schluss ist. Heute gibt es Möglichkeiten, das Fortschreiten des Alterns exakt zu messen. Weiter zum Artikel des Deutschlandfunks vom 25.07.17. Zu den Forschungsarbeiten von Steve Horvarth siehe auch noch einmal die Titelgeschichte der Ausgabe der ZEIT Nr. 15/2017 von Anfang April 2017 Unsterblichkeit: Für immer jung?, die mittlerweile frei im Netz verfügbar ist!

Antworten


What is 15 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)