Harry Potter: Buchstaben zu Gold | FOREVER
Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Harry Potter: Buchstaben zu Gold

harrypotter_stein-5Die Alchemie ist so alt wie die Schrift. In unserer Kultur hat sie tiefe Spuren hinterlassen. Trotzdem war sie nach der Blüte im Mittelalter verpönt. Dann kam Harry Potter. Weiter zum Artikel auf FAZ-Online vom 08.07.17. Zum zwanzigjährigen Jubiläum des Erscheinens des ersten Bandes Harry Potter und der Stein der Weisen siehe auch die Artikel 20 Jahre Harry Potter: Wie ich mich damit abfand, ein Muggel zu sein, mdr.de vom 26.06.17, 9 Beispiele, warum Harry Potter politischer ist, als du denkst, bento.de vom gleichen Tag, In Harry Potter geht es eigentlich um den Tod, WELT-Online schon vom 22.07.07 zum Erscheinen des siebten und letzten Teils, und den Eintrag Unsterblichkeit im Harry Potter Wiki. Siehe ebenfalls noch einmal den FAZ-Artikel von letztem Februar Bis die Retorte platzt zur vergangenen Alchemie-Ausstellung in Wittenberg sowie die aktuelle Ausstellung in Berlin Alchemie. Die Große Kunst, die nur noch bis zum 23. Juli zu sehen ist.

1 Antworten »

  1. Hier noch ein Blogeintrag auf der Museumshomepage einer Praktikantin, die an der Berliner Alchemieausstellung mitgearbeitet hat:

    Auf den Spuren der Alchemisten am Kulturforum
    In der Alchemistenküche werden BesucherInnen zu ForscherInnen zwischen Kunst und Naturwissenschaft. In Workshops erkunden sie die Geschichte der Alchemie und ihre Verbindung zur Kunst. Fatima Caliskan hat die Entstehung des interdisziplinären Vermittlungsprojekts als Praktikantin miterlebt:

    http://blog.smb.museum/auf-den-spuren-der-alchemisten-am-kulturforum/

    PS: Die Gemäldegalerie des Kulturforums am Matthäikirchplatz an der Potsdamer Straße beherbergt bekanntlich auch das berühmte Gemälde von Lucas Cranach d. Älterem „Der Jungbrunnen". Außerdem ist natürlich die Potsdamer Straße auch seit 2003 und damit von Beginn an die Heimatadresse des FOREVER-Magazins!

    Der Jungbrunnen

Antworten


What is 10 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)