Künst­liche Intelligenz: Roboter können nicht lieben – noch nicht | FOREVER
Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Künst­liche Intelligenz: Roboter können nicht lieben – noch nicht

Führer­lose Autos fahren selbst­ständig durch die Welt. Roboter über­nehmen die Pflege kranker Menschen. Sprach­assistenten beant­worten unsere Fragen. Der Motor all dieser Entwick­lungen heißt Künst­liche Intelligenz (KI). Maarten Stein­buch forscht als Professor seit rund 20 Jahren zu diesem Thema. Weiter zum Artikel auf test.de vom 07.04.17. Siehe auch den Artikel Wie Künstliche Intelligenz unseren Alltag verändert, pcwelt.de vom 06.04.17.

1 Antworten »

  1. Zum Thema Künstliche Intelligenz, siehe auch folgende jüngere Artikel:

    9.4.17:
    Nicht mal so klug wie ein Insekt
    Die Verheißungen der Künstlichen Intelligenz sind enorm. Manche schwärmen von ihr schon als einer neuen Himmelsmacht, wie der südkoreanische Go-Verband im März letzten Jahres, nachdem ein Computerprogramm einen seiner besten Spieler besiegt hatte:

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/meinung/kuenstliche-intelligenz-nicht-mal-so-klug-wie-ein-insekt--26681782

    24.3.17:
    Die rätselhafte Gedankenwelt eines Computers
    Niemand weiß genau, wie künstliche Intelligenzen "denken". Wenn sie falsche Entscheidungen treffen, kann es fatale Folgen haben. Berliner Forscher entwickeln eine Lösung:

    http://www.zeit.de/digital/internet/2017-03/kuenstliche-intelligenz-black-box-transparenz-fraunhofer-hhi-darpa

    22.3.17:
    Wenn Maschinen über Menschen entscheiden
    Kaum ein Feld der Technologie ist so unterschätzt und überschätzt wie künstliche Intelligenz. Maschinen entscheiden nämlich ganz anders, als Menschen es sich ausdenken. Das kann gut oder gruselig sein:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-ueber-kuenstliche-intelligenz-a-1139901.html

    3.3.17:
    Computer bluffen am besten
    Maschinen können jetzt besser pokern als Menschen. Zwei Forscherteams streiten darum, wessen Beitrag dazu größer war:

    http://www.spektrum.de/news/computer-bluffen-am-besten/1440231?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=feature&utm_campaign=ZON_KOOP

    3.3.17:
    Kein Bluff: Computer schlägt Poker-Profis
    Jetzt pokern die Rechner auch noch: „DeepStack" heißt das Programm, das bei einer anspruchsvollen Poker-Variante Profi-Spieler aus dem Rennen warf:

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/kuenstliche-intelligenz-kein-bluff-computer-schlaegt-poker-profis/19466402.html

Antworten


What is 12 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

NEUERE BÜCHER (klick den Pfeil !):