Utopien heute: Der technologische Abgesang auf Utopia | FOREVER
Online-Magazin für Physische Unsterblichkeit

Utopien heute: Der technologische Abgesang auf Utopia

thomasmorus_chip-2Eine Utopie hatte einmal eine örtliche und eine zeitliche Dimension. Inzwischen sei sie vollends ins Technische abgewandert, hier würden nun Revolutionen in immer kürzeren Zeitspannen ausgerufen, kritisiert der Journalist Klaus Englert. Ihm fehlt ein übergeordneter gesellschaftlicher Bezug. Weiter zum Artikel auf Deutschlandradio Kultur vom 20.10.16. Siehe auch das Interview mit dem Kulturwissenschaftler Thomas Macho Utopien - 500 Jahre nach "Utopia", ORF vom 14.10.16 sowie den Essay Europa, eine "Utopie"?, Telepolis vom 03.10.16.

ANZEIGE:

1 Antworten »

  1. Siehe ebenfalls noch einmal den Eintrag Utopisten-Stau in Ravensburg, kontextwochenzeitung.de vom 24.08.16, den Topnewseintrag von Anfang Januar 2014 Glück für alle über Thomas More und sein Buch "Utopia" und insbesondere den dortigen Kommentar über die zentrale Rolle der Todesüberwindung für den Gedanken der Utopie: Möglichkeiten der Utopie heute!

Antworten


What is 14 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)